PRIDE PICTURES 2021

Danke!

Die 28. PRIDE PICTURES | QUEER FILMFESTIVAL KARLSRUHE wurden mit großem Erfolg wieder als Präsenzveranstaltung im Kino aufgeführt

An sieben Festivaltagen wurden in 15 Programmen Internationale Filme aus 21 Ländern und von fünf Kontinenten gezeigt, wie gewohnt mit deutschen Untertiteln. Mehrere Vorstellungen waren ausverkauft, sodass wir wieder an vorhergehende Festivalerfolge anknüpfen konnten. Mit mehr als 1000 Besucher:innen ist und bleibt das Festival eines der größten seiner Art deutschlandweit.

Eröffnet wurde das Festival durch Bürgermeister Dr. Albert Käuflein, der Grußworte der Stadt Karlsruhe sprach. „Karlsruhe ist eine weltoffene Stadt und wir freuen uns, dass mit den PRIDE PICTURES eines der ältesten queeren Filmfestivals in Deutschland ein fester Bestandteil der Kulturlandschaft hier in Karlsruhes ist!„, so Herr Dr. Albert Käuflein. Anwesend waren geladene Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Zum namibischen Film KAPANA kam der Regisseur Philippe Talavera nach Karlsruhe. Das Publikum diskutierte mit ihm lange nach dem Film und gewann so einen tiefen Einblick in queere afrikanische Lebenswelten und die wertvolle Arbeit seiner Ombetja Yehinga Organisation.

Das Programm wurde von den Gästen durchgehend sehr gut bewertet. Der finnische Film TOVE und die britische Miniserie IT´ A SIN wurden punktgleich zu den diesjährigen Publikumslieblingen gewählt.

Der Festivaltermin für 2022 kann schon jetzt in den Kalender eingetragen werden. Vom 24. bis 30. Oktober 2022 finden die 29. PRIDE PICTURES | QUEER FILM FESTIVAL KARLSRUHE statt. Man darf wieder auf GANZ GROSSES KINO gespannt sein.


IT´S A SIN &  TOVE sind die Festival-Lieblinge!

Die Serie IT'S A SIN und der Spielfilm TOVE wurden mit jeweils 4,8 von 5 Herzen zu unseren Publikumslieblingen gewählt.

 

It's A Sin


Die Vorstellung TOVE war ausverkauft!

TOVE wurde zum bisherigen Publikumsliebling gewählt.

Ihr seid der Wahnsinn!